Die Premiere von buildingSMART Austria am 22.2.2018

 

Die von Gerald Groß moderierte Eröffnungsveranstaltung am 22. Februar in der WKÖ brachte neben einer Vorstellung von buildingSMART verschiedene Innovationsansätze zum Thema „Potenziale der Digitalisierung der Bauwirtschaft“, die in dieser Form in Österreich noch nicht gezeigt wurden. Nationale und internationale Referenten präsentierten Leitprojekte, eigene Erfahrungen und Forderungen aus den Bereichen Planen, Bauen und Betreiben.
Dem Impulsgespräch über Digitalisierung als Herausforderung folgte Prof. Gerald Goger (TU Wien) Ausführungen über die Potenziale der Digitalisierung im Bauwesen, basierend auf einer von der WKO/Geschäftsstelle Bau und BMVIT finanzierten Studie der TU Wien.
Dem Thema Stadtentwicklungsprojekte, Luxusimmobilien und leistbares Wohnen wurde der nächste Vortrag gewidmet. Ein besonderes Highlight kam mit dem Finalisten des deutschen Innovationspreises 2017 aus der Medizintechnik. Thema: Anatomie trifft Kino – Cinematic Rendering. Die Präsentation von Reinhard Poglitsch über innovative Betreiberformen leuchtete auch den Bereich BIG Data (Internet of Things) aus.

Weitere Informationen über buildingSMART Austria auf www.buildingsmart.co.at